Mittwoch, 23. Juni 2021

Erweiterungspläne Füerwehrhuus vom 1. April 2021

Wir befinden uns seit Monaten im zweiten Corona-Lockdown. Von Langeweile und Untätigkeit kann bei uns aber keine Rede sein. Neben zahlreichen Online-Diensten und einem virtuellen Truppmann-1-Lehrgang hat der Vorstand zusammen mit Mitgliedern des Gemeinderats im Winter ein zukunftsfähiges Konzept erarbeitet, welches im Feuerwehrbedarfsplan 2021 nachzulesen ist. Das Update ist der nächste Schritt einer erfolgreichen Zusammenarbeit von Gemeinde und Feuerwehr für einen angemessenen Schutz der Padenstedter Bürger.

Konzept 2027 - Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses

Unsere Erfolgsgeschichte startet 1927 und basiert seit 1967 auf einer sehr erfolgreichen Arbeit der Jugendfeuerwehr, die seit 2014 durch die Gründung einer Kinderfeuerwehr weiter gestärkt wurde. 55 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren treffen sich abseits von Corona im ein- bzw. zweiwöchigen Rhythmus, um das Handwerk und die Gemeinschaft der Feuerwehrwelt zu erlernen und zu erleben.

In den letzten 20 Jahren hat sich die Mitgliederzahl unserer Einsatzabteilung von ~30 auf ~45 Einsatzkräfte erhöht. Im gleichen Zeitraum hat sich die Gemeindegröße von 800 auf über 1.700 Einwohner mehr als verdoppelt. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, wurde 2004 ein deutlich größeres Füerwehrhuus errichtet, welches 2018 mit der Beschaffung eines zweiten Löschgruppenfahrzeugs gefüllt wurde. Für 2021 steht die Übernahme eines gebrauchten Fahrzeugs für den Mannschaftstransport und Einsatzleitung auf der Agenda. Damit werden vorhandene bauliche Grenzen überschritten und das neue Konzept sieht die Erweiterung des Gerätehauses vor, um neben einem Stellplatz für den MTW weitere Schritte zu ermöglichen.

Im Erdgeschoss wird neben den Fahrzeugstellplätzen Raum für eine zeitgemäße Einsatzumkleide nach modernem Hygienestandard für Frauen und Männer geschaffen. Der Nachwuchs erhält einen eigenen Raum für Schutzkleidung und Ausrüstungsgegenstände. Im Obergeschoss entsteht neben einem zweiten Schulungsraum u.a. ein Büro für die Wehrführung.

Das vorgelegte Konzept "Feuerwehrbedarfsplan 2021" blickt 5 bis 10 Jahre in die Zukunft, sodass eine Umsetzung anlässlich des 100. Geburtstags der Feuerwehr im Jahr 2027 realistisch erscheint.

April, April. ;-)