Freitag, 03. Dezember 2021

Grundlehrgang 2021

"Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen" (Aristoteles). Am heutigen Freitag ging der Feuerwehr-Grundlehrgang (TM1) für 21 neue Feuerwehrfrauen und -männer mit der praktischen Prüfung zu Ende, nachdem gestern bereits die Theorieprüfung erfolgreich abgelegt wurde. Ihren Anfang nahm die Ausbildung Anfang August. Seitdem wurde viel gelernt, gelitten und gelacht.

Gruppenfoto mit 21 von 24 gestarteten neuen Mitgliedern der Feuerwehren aus Aukrug, Arpsdorf, Ehndorf, Wasbek und Padenstedt

Bei der heutigen Prüfung wurde ein Löscheinsatz mit zwei Gruppen nach FwDV3 vor den Augen der Prüfer abgearbeitet. Dazu wurde das benötigte Löschwasser aus dem Hydranten entnommen und das "brennende" Stallgebäude mit sechs Rohren von zwei Seiten gelöscht. Parallel wurde eine verletzte Person erstversorgt und die Einsatzstelle bei einsetzender Dunkelheit mittels Lichtmast ausgeleuchtet.

Warten auf den Einsatzbefehl: "Angriffstrupp zur Brandbekämpfung mit dem 1. Rohr ..."

Gruppenführer LF8/6 aus Aukrug: "Stallgebäude brennt. Lage des Verteilers ..."

Im Anschluss wurde ein weiterer Prüfungsteil abgelegt. Die Menschenrettung aus dem 1. OG ist in Sachen Rettung bei einem Brandeinsatz das wahrscheinlichste Szenario und muss daher bei jeder Grundausbildung und im alltäglichen Feuerwehrleben immer wieder trainiert werden, damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt.

Links, rechts, links, rechts, ... - Am Ende waren beide wieder sicher am Boden.

Damit ist der Anfang gemacht, aber es ist nur die Hälfte des Ganzen, wie Aristoteles sagen würde. Nach Abschluss des ersten Teils der Grundausbildung (TM1) folgt nun die TM2-Ausbildung in den Wehren am Wohnort und sicherlich der eine oder andere Spezial-Lehrgang (Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger, Maschinist, ...) für die hochmotivierten Neumitglieder unserer Wehren. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle und herzlich Willkommen in der Feuerwehr-Familie.