Dienstag, 10. Dezember 2019

Abnahme der Leistungsspange 2019

Am vergangenen Samstag legten 20 Jugendfeuerwehren aus ganz Schleswig-Holstein die Leistungsspange in Bad Schwartau ab. In diesem Jahr war auch die JF Padenstedt mit einer eigenen kompletten Gruppe vertreten. Zur Freude aller wurde die erste große Prüfung ihrer Feuerwehr-Karriere, die Gesellenprüfung der Jugendfeuerwehr, erfolgreich bestanden.

Schlange stehen beim Kugel stoßen

Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung für ein Mitglied der Deutschen Jugendfeuerwehr. Die Leistungsspange erfordert eine fünffache Leistung innerhalb der Gemeinschaft der Löschgruppe. Diese Leistungsbewertung erstreckt sich auf gute persönliche Haltung und geordnetes und geschlossenes Auftreten, auf Schnelligkeit und Ausdauer, auf Körperstärke und Körpergewandtheit sowie auf ausreichendes feuerwehrtechnisches und allgemeines Wissen und Können. Die fünf Disziplinen:

  • Kugelstoßen,
  • 1.500-Meter-Staffellauf,
  • Fragenbeantwortung,
  • Löschangriff und
  • Schnelligkeitsübung.

Die gesamte Gruppe bei der Schnelligkeitsübung

Beim Kugelstoßen wurden zusammen 67,30m (3 Punkte) erreicht (Ziel 55m). Der 1.500-Meter-Staffellauf dauerte 04:07 min. länger als erwartet (1 Punkt). Erlaubt sind hier 04:10 min. Bei der Fragenbeantwortung geht es um folgende Bereiche:

  • Organisation
  • Ausrüstung
  • Geräte
  • Löschmittel
  • Löschverfahren der Feuerwehr
  • Unfallverhütung
  • Gesellschafts- und Jugendpolitik

Hier wurden 4 von 4 Punkten erreicht. Bei der Einsatzübung reichte es schließlich zu zwei Punkten, und bei der Schnelligkeitsübung zu vier Punkten, sodass am Ende 14 von 20 Punkten auf den Habenseite standen. Hinzu kommen die vollen vier Punkte für einen sehr guten Gesamteindruck.

Angetreten für die Löschübung

Herzlichen Glückwunsch an Tom, Niklas, Carina, Finn Ole, Nele, Edward, Michel, Darius und Luca.

Weitere Informationen: Leistungsspange der Jugendfeuerwehr